Content

Was ist BCAA und wie wirkt es?

Der Aufbau von Muskelmasse für den Körper Ihrer Träume ist zweifellos eines der beliebtesten Trainingsziele, die Sie verfolgen. Viele Menschen geben sich im Fitnessstudio große Mühe, aber die Ergebnisse stellen sich nur sehr langsam ein oder sind selbst nach längerer Zeit praktisch nicht sichtbar. Das kann frustrierend sein und vom weiteren Training abhalten. Genau in solchen Situationen können Nahrungsergänzungsmittel und Nahrungsergänzungsmittel helfen, die u. a. darauf abzielen, die Wirkung des Trainings zu maximieren. Eines der beliebtesten Ergänzungsmittel für den Aufbau von Muskelmasse sind BCAAs.

Was ist BCAA?

BCAA ist die Abkürzung für verzweigtkettige Aminosäuren, die einfach als verzweigtkettige Aminosäuren verstanden werden sollten. Diese Bezeichnung steht für Aminosäuren, die eine verzweigte Struktur aufweisen. Das bedeutet, dass nur drei exogene Aminosäuren enthalten sind – Valin, Leucin und Isoleucin. Exogen“ bedeutet, dass der menschliche Körper nicht in der Lage ist, sie selbst zu synthetisieren, so dass sie über die Nahrung sowie über Nährstoffe und Nahrungsergänzungsmittel zugeführt werden müssen.

BCAAs in Form von Nahrungsergänzungsmitteln sind in verschiedenen Varianten erhältlich, die sich nach den Anteilen der einzelnen Aminosäuren an der Zusammensetzung richten. Die gebräuchlichste Formulierung findet sich mit einem Verhältnis von 2:1:1 (Leucin:Valin:Isoleucin), es gibt aber auch andere „stärkere“ BCAA-Varianten. Nährstoffe mit einem Verhältnis von 4:1:1 oder 8:1:1 sind ebenso beliebt, und es gibt sogar 20:1:1-Kombinationen.
Wie wirkt eine BCAA-Ergänzung?

Die primäre und wahrscheinlich wichtigste Wirkung eines BCAA-Supplements besteht darin, die Muskeln vor dem Phänomen des Katabolismus (Abbau) von Muskelgewebe zu schützen. Denn bei intensivem Training verbrauchen die Muskeln Proteine (Aminosäuren), die mit der Nahrung zugeführt werden. Wenn die zugeführten Mengen jedoch zu gering sind, beginnt der Körper, die in den Muskeln gespeicherten Proteine zu verbrauchen, was zum Abbau der Muskeln und damit zu den so genannten Rückgängen führt.

Durch die Zufuhr von BCAAs in größeren Mengen schützen wir die Muskeln vor diesem Phänomen, und der Körper wird die in Form eines Nährstoffs zugeführten Aminosäuren nutzen. Dies ist jedoch nicht die einzige Wirkung von Leucin, Isoleucin und Valin. Was ist noch erwähnenswert?

  • Erhöhte Ausdauer und Muskelkraft;
  • Regulierung des Hormonhaushalts im Körper;
  • Schutz vor freien Radikalen;
  • Regulierung des Kohlenhydrat- und Fettstoffwechsels im Körper;
  • Hemmung von Cortisol (dem so genannten Stresshormon);
  • Korrekte Erholung der Muskeln und des gesamten Körpers nach dem Training;

Dies sind wahrscheinlich die wichtigsten Wirkungen eines Aminosäuren-Nährstoffs vom Typ BCAA. Ihre Eigenschaften sind der Grund, warum sie bei Sportlern und körperlich aktiven Amateuren immer beliebter werden.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert